CDU propagiert gefährliches Gesellschaftsbild

Veröffentlicht am 13.11.2016 in Pressemitteilungen
 

Die Jusos Biberach kritisieren den CDU Gemeindeverband Ingoldingen/Winterstetten. Jüngst hatte die CDU die umstrittene Publizistin Gabriele Kuby zum Thema „Genderwahn – Angriff auf unsere menschliche Identität” eingeladen. Gabriele Kuby unterstützt unter anderem sog. „Konversionstherapien”. Ziel solcher „Therapien” ist es, homosexuelle Neigungen abzustellen und die Menschen zu heterosexuellem Verhalten zu bringen. In der wissenschaftlichen Psychologie und Psychatrie werden solche Praktiken abgelehnt. Sie stünden im Widerspruch zu etablierten Auffasungen von Homosexualität. Dazu Erik Volkmann:„Derjenige, der 'Konversionstherapien' unterstützt, sagt damit, dass Homosexualität eine psychische Störung ist. Er beweist, was er von Homosexuellen hält: Er hält sie für krank. Da befindet sich die CDU ja in toller Gesellschaft!” Die CDU propagiere damit ein gefährliches Gesellschaftsbild.

 

Bereits 2003 erregte Kuby mit anderen Thesen Aufsehen. Damals erschien die erste Auflage ihres Buchs: „Harry Potter – gut oder böse?”. Darin bezeichnet sie „Harry Potter” als „globales Langzeitprojekt zur Veränderung der Kultur”. Jeder, dem an Meinungsvielfalt gelegen sei, „sollte sich gegen die Massenverblendung und Meinungsdiktatur durch ein gigantisches Multimedia-Unter-nehmen zur Wehr setzen”. Die „schulische Indoktrination” mit „Harry Potter” widerspreche gar der Verfassung.

 
Jetzt Mitglied werden Martin Schulz

Counter

Besucher:1043123
Heute:3
Online:2

Shariff

Mitmachen bei den Jusos

Du hast Lust bei den Jusos als ordentliches Mitglied mitzuwirken?
Dann klicke auf diesen Link und fülle das Anmeldeformular der Jusos Baden-Württemberg aus.

Anmeldeformular der Jusos Baden-Württemberg

Oder kontaktiere uns bei Kontakt - Interesse an der Jusoarbeit.

Wir freuen uns auf dich!